Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Coronavirus

4282 Neuinfektionen und 914 Infizierte in Spitälern

Die effektive Reproduktionszahl, die angibt, wie viele weitere Menschen eine infizierte Person aktuell ansteckt, liegt bei 0,95. In den letzten 24 Stunden sind sechs Infizierte verstorben.

Die Zahl der Spitalspatientinnen und -patienten mit Corona-Infektion ist am Freitag im Vergleich zum Vortag um 13 auf 914 gesunken. 47 davon werden auf Intensivstationen behandelt, um vier mehr als am Donnerstag. Es gab offiziell 4282 Neuinfektionen, was über dem Sieben-Tages-Durchschnitt von 3984 lag. Fünf Menschen starben innerhalb von 24 Stunden im Zusammenhang mit Covid-19.

Im Durchschnitt gab es täglich sechs Corona-Todesfälle. Insgesamt hat die Pandemie seit ihrem Ausbruch 19.478 Menschenleben in Österreich gefordert. Das geht aus den Zahlen von Innen- und Gesundheitsministerium am Freitag hervor.

58.858 aktive Fälle

Die effektive Reproduktionszahl, die angibt, wie viele weitere Menschen eine infizierte Person aktuell ansteckt, lag bei 0,95. Das geht aus der am Freitag veröffentlichten Schätzung von Expertinnen und Experten der Ages und der TU Graz hervor. Vor einer Woche betrug der Wert 0,93. Die geschätzte tägliche Steigerungsrate lag bei minus 0,1 Prozent nach minus 0,7 in der Vorwoche.

Seit Pandemiebeginn gab es in Österreich 4.945.050 gemeldete Infektionen mit dem Coronavirus. Innerhalb der vergangenen 24 Stunden waren 4070 Menschen wieder genesen. Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie 4.866.714 Österreicherinnen und Österreicher von einer Corona-Infektion wieder erholt. Mit Freitag gab es daher 58.858 aktive Fälle, 207 mehr als am Tag zuvor.

12.733 Impfungen gegen den Sars-CoV-2-Erreger wurden am Donnerstag durchgeführt. Davon waren 10.495 Auffrischungsimpfungen über die dreiteilige Grundimmunisierung hinaus. Insgesamt haben bisher 544.616 Österreicher eine oder mehrere Auffrischungen erhalten.

(APA)