Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Amtswohnung

Büro, Schloss, Villa: Was braucht ein Präsident?

Würde ein Staatsoberhaupt auf sein Recht pochen, müsste die Regierung eine Wohnung für ihn finden.

Sein Büro hat er in der Hofburg, einen zweiten Amtssitz im früheren kaiserlichen Jagdschloss in Mürzsteg. Aber der Gesetzgeber meint es mit dem Staatsoberhaupt noch besser: „Dem Bundespräsidenten gebührt eine Amtswohnung“, heißt es im Bundesbezügegesetz. Auch wenn seit Thomas Klestils Zeiten kein Staatsoberhaupt mehr Wert auf eine vom Staat gezahlte Residenz gelegt hat.

Die einstige Amtsvilla in Wien Döbling mit der noblen Adresse Hohe Warte 36 wurde samt Grundstück im Jahr 2007 verkauft. Was wäre aber, wenn ein neuer Bundespräsident plötzlich eine Amtswohnung einfordern würde, wäre die Republik dafür gerüstet? Und wie nötig hat man als Präsident eine standesgemäße Bleibe zur Repräsentation?