Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Wien Energie

„Crashtest“ für Ludwig und Hanke

Es wird eine unangenehme Woche für Finanzstadtrat Peter Hanke und Bürgermeister Michael Ludwig (beide SPÖ, v l.).
Es wird eine unangenehme Woche für Finanzstadtrat Peter Hanke und Bürgermeister Michael Ludwig (beide SPÖ, v l.).APA/EVA MANHART
  • Drucken
  • Kommentieren

Am Montag startet die politische Nacharbeit der Millionenhilfen, die der Bürgermeister im Sommer im Alleingang per Notverordnung vergeben hat.

Wien. Der Montag ist so etwas wie der erste von mehreren D-Days in Wiens Stadtpolitik. Die ist ja seit dem Bekanntwerden finanzieller Probleme der Wien Energie wegen grober Ausschläge der Strombörse jäh aus der Sommerpause gerissen worden.

Und die Probleme des Unternehmens, das zu 100 Prozent im Eigentum der seit Jahrzehnten SPÖ-dominierten Stadt Wien steht, haben über Nacht die erfolgsverwöhnte Partei, Bürgermeister Michael Ludwig und Finanzstadtrat Peter Hanke in der öffentlichen Wahrnehmung nicht besonders gut aussehen lassen. Am Montag beginnt der langwierige Prozess der demokratiepolitischen, (partei-)politischen und rechtlichen Aufarbeitung der überaus turbulenten Ereignisse.

Mehr erfahren