Schottland trauert

Ein erster Abschied in den Highlands

Trauerzug in Edinburgh
Trauerzug in EdinburghREUTERS
  • Drucken

Schottland trauert. Der Sarg mit dem Leichnam von Königin Elizabeth wurde in der Kathedrale von Edinburgh aufgebahrt. Zu Schottland hatte die Queen eine besondere Beziehung, die der neue King Charles III. fortsetzen will.

Rund einen Kilometer führte der Trauerzug entlang der Royal Mile durch die Altstadt im schottischen Edinburgh. Hinter dem in die royale Standarte eingehüllten Sarg mit dem Leichnam der verstorbenen Queen Elizabeth gingen in einer Reihe ihre vier Kinder: King Charles, der älteste Sohn, seine Schwester, Prinzessin Anne (72), sowie die Brüder Prinz Andrew (62) und Prinz Edward (58).

Mehr erfahren

In ihrer letzten Ruhestätte wurde das Paar wieder vereint.
Wieder vereint

Queen Elizabeth II. und Prinz Philip teilen sich letzte Ruhestätte

Im Rahmen der Beisetzung von Queen Elizabeth II. wurde auch Prinz Philip in die gemeinsame königliche Gruft umgebettet. Auch der Grabstein wird geteilt. Aktuell ist die Kapelle in Windsor nicht für die Öffentlichkeit zugänglich.
König Charles III. ist schon offiziell König, gekrönt wird er aber erst.
Thronbesteigung

Noch kein Datum für Krönung von König Charles III.

Queen Elizabeth II. wurde beigesetzt. Das nächste große Staatsereignis ist die Krönung des neuen Königs Charles III. Man geht davon aus, dass diese im nächsten Frühjahr oder Sommer stattfinden wird.
TOPSHOT-BRITAIN-ROYALS-QUEEN-DEATH
Leitartikel

Der britische König und sein versinkendes Reich

Noch ist Charles III. das Staatsoberhaupt in 15 Ländern weltweit. Der Einfluss der Krone ist ohnehin gering, wird mit Charles aber völlig schwinden.
Oct 10 1960 Queen opens new bridge in Scotland H M The Queen yesterday opened the new &pound 15
Morgenglosse

Meine Queen

Nicht durch ihre lange Herrschaft drückte Elizabeth II. ihrem Land ihren Stempel auf. Sondern auch weil sie verstand, was ihre Rolle war.

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.