Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

China

Kriselnder Immo-Konzern Evergrande baut jetzt Elektroautos

APA/AFP/STR
  • Drucken

Die ersten Fahrzeuge des SUV-Modells Hengchi 5 sollen im Oktober ausgeliefert werden. Evergrande-Chef Hui Ka Yan hat angekündigt, binnen zehn Jahren die Autosparte zum Kerngeschäft zu machen und das Immobiliengeschäft zurückzufahren.

Der chinesische Immobilienkonzern Evergrande hat mit der Massenproduktion seines ersten Elektroautos begonnen. Die Evergrande-Tochter New Energy Vehicle Group Ltd teilte am Freitag mit, die ersten Fahrzeuge des Modells Hengchi 5 sollten im Oktober ausgeliefert werden. Ein zweites Modell solle ab der ersten Jahreshälfte 2023 und ein drittes ab dem zweiten Halbjahr 2023 produziert werden, hieß es weiter.

Evergrande ist der weltweit am stärksten verschuldete Immobilienentwickler, die Schulden summieren sich auf mehr als 300 Mrd. Dollar (300 Mrd. Euro). Evergrande-Chef Hui Ka Yan hat angekündigt, binnen zehn Jahren die Autosparte zum Kerngeschäft zu machen und das Immobiliengeschäft zurückzufahren. Ziel ist es früheren Angaben zufolge, bis 2025 jährlich eine Million Fahrzeuge zu produzieren.

(APA)