Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Treffer

Ändere deinen Namen, Baby!

Ihre italienischstämmigen Eltern waren einfache Leute, der Vater arbeitete in Brooklyn als Schneider, die Mutter als Telefonistin; die Tochter absolvierte dagegen ihre Ausbildung an einer prestigeträchtigen Akademie.

Ihre erste große Filmrolle übernahm sie neben einer Frau, die über die Jahre für einiges Aufsehen sorgen sollte. Die beiden Frauen verband eine Sache: die Änderung ihrer Namen zugunsten ihrer Karrieren. Die eine hatte bereits früh aus eigenem Antrieb einen „besser klingenden“ gewählt, die andere, die Anfängerin, musste ihren Nachnamen auf Wunsch der Produktionsfirma ändern: Ihr echter, der auf ihre Herkunft verwies, war dieser zu „heikel“.
Mit Fortschreiten ihrer Karriere konzentrierte sich die italienischstämmige Frau vermehrt auf die Theaterarbeit, doch drehte sie auch laufend Filme und erhielt für ihre Darstellungen schon bald wichtige Auszeichnungen. Jener Film, in dem sie mit einem etwas jüngeren Kollegen spielte, feierte große Erfolge: Er war vielfach für Preise nominiert und erhielt für die Regie einen Oscar. Detail am Rande: Im Film wirkte der Altersunterschied der beiden viel größer.