Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Microliving

Ari-Rath-Haus eröffnet: Smartment-Mix in Heiligenstadt

Das Ari Rath Haus im 19. Wiener Bezirk.(c) PICMYPLACE
  • Drucken

Das kürzlich eröffnete Apartmenthaus im 19. Wiener Bezirk soll vor allem Studierende und und Longstay-Reisende ansprechen.

Am Dienstag beging Strabag Real Estate und der Projektentwickler GBI die offizielle Eröffnung des Apartmentprojektes „Ari-Rath-Haus“ in Wien Döbling. Insgesamt 313 Micro-Wohnungen stehen bereits seit dem Sommer 2021 in der Alois-Mock-Gasse 12 zur Verfügung. Den Namen verdankt das Bauwerk dem jüdischen Publizisten Ari Rath (1925-2017), der als 13-Jähriger von seiner Heimatstadt Wien nach Palästina flüchtete und unter anderem Chefredakteur und Herausgeber der Jerusalem Post war.

Die Wohneinheiten sind auf elf Stockwerken – baulich in zwei voneinander getrennten Gebäudehälften – untergebracht. 147 Wohnungen mit einer Nutzfläche von 17 m2 bis 22 m2 sind für Studierenden im sogenannten Smartments Student vorgesehen. In den weiteren 166 Smartments Business können Reisende übernachten und nicht auf hotelähnliche Services verzichten wollen – mit Wohnungsgrößen von 19 m2 bis 29 m2. „Mit dem Ari Rath Haus haben wir ein modernes und nachhaltiges Apartmenthaus errichtet, das dem anhaltenden Trend hin zu Micro-Living gerecht wird“, sagt Johannes Mayr, Geschäftsführer von Strabag Real Estate.

Der Smartments-Mix in Heiligenstadt ist Teil eines gemeinsam von Strabag Real Estate und GBI errichteten Areals. Dazu zählt etwa das „Square One“, ein von der Strabag errichtetes Bürogebäude mit rund 27.280 m2 Bruttonutzfläche sowie einer Lagerfläche mit 1900 m2.