Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Award

15 Projekte im Finale um den Fiabci Prix d'Excellence Austria 2022

Die Gewinner werden am 20. Oktober im Rahmen eines Galaabend am Erste Bank Campus gekürt.

Die erste Entscheidung im Rennen um den diesjährigen FIABCI Prix d’Excellence Austria 2022 ist gefallen: Von rund 45 eingereichten Projekten stehen nun 15 in fünf Kategorien im Finale. Das geht aus einer Aussendung von FIABCI am Dienstag hervor. Investoren, Architekten, Projektentwickler sowie Kommunen konnten ihre Bauwerke in den Kategorien Wohnen, Gewerbe, Hotel, Altbau und Spezialimmobilien einreichen. Am 20. Oktober wird der Preis im Rahmen eines Galaabends in der Grand Hall am Erste Bank Campus von FIABCI Austria sowie dem Österreichischen Verband der Immobilienwirtschaft (ÖVI) vergeben.

Anders als Architekturpreise bewertet dieser international etablierte Award Bauwerke in ihrem gesamten wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Kontext. „Bei der Jurierung wurden neben den Projektqualitäten und –innovationen auch maßgebliche Auswirkungen der Immobilien bewertet, wie die Vorbildwirkung und Impulse für die Branche“, sagt Hannes Horvath, Jury-Vorsitzender.

Hier die Nominierten 2022:

Kategorie Gewerbe                                                

ABB Innovations- und Bildungscampus / Eggelsberg (OÖ)                  

Ikea der gute Nachbar in der City / Wien                     

Atelierhaus C21 / Wien

Kategorie Altbau 

Fabricatur / Wien          

Favorite Spring / Wien  

The Leo Grand / Wien

Kategorie Hotel und Serviced Apartments

Peterhof, Alpe Furx / Zwischenwasser (Vbg.)

Hotel Motto / Wien

Prater Glacis BT-B (Superbude & Zoku) / Wien

Kategorie Spezialimmobilien      

Technologiezentrum Seestadt / Wien

Future Art Lab / Wien

Kulturgarage / Wien      

Kategorie Wohnen

Wildgarten Bauplatz 2 / Wien

Marina Tower / Wien

Kiubo / Graz