Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Neuer Generalsekretär

Christian Stocker Favorit für ÖVP-Generalsekretariat

Christian Stocker.
  • Drucken

Der Nachfolger von Laura Sachslehner soll aus dem Parlamentsklub der Volkspartei kommen. Und aus Niederösterreich.

Donnerstagfrüh landet in Wien-Schwechat ein Flugzeug, das Karl Nehammer aus den USA zurückbringt. Der Bundeskanzler war seit Montag in New York, um am Rande der UNO-Vollversammlung einige bilaterale Gespräche zu führen. Ob dem ÖVP-Obmann diese Woche noch ausreichend Zeit bleibt, um der Öffentlichkeit seinen neuen Generalsekretär vorzustellen, bleibt abzuwarten. Spätestens nächste Woche dürfte es aber so weit sein.

Und mittlerweile gibt es auch einen Favoriten: Der Name, auf den in der ÖVP seit einigen Tagen die meisten Wetten mit den höchsten Einsätzen abgeschlossen werden, ist jener von Christian Stocker. Der 62-Jährige ist Rechtsanwalt mit eigener Kanzlei in Wiener Neustadt, ebendort auch Vizebürgermeister seit 22 Jahren und seit 2019 Abgeordneter zum Nationalrat. Einer breiteren Öffentlichkeit ist Stocker im aktuellen U-Ausschuss aufgefallen – mit Rechtsanwalts-Attitüde und rhetorischen Angriffen auf die SPÖ, die man als jemand, der in der Wiener Neustädter Volkspartei politisch sozialisiert worden ist, gewissermaßen beherrschen muss. Wobei man in der zweitgrößten Stadt Niederösterreichs seit 2015 den Bürgermeister stellt – den ersten in der Zweiten Republik. Er heißt Klaus Schneeberger und ist auch ÖVP-Klubchef im Landtag.