Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Kommentar

ÖFB-Team: Warum der Vergleich mit der Weltspitze hinkt

TOPSHOT-FBL-NATIONS-FRA-AUT
Kein Ausweg gegen Frankreich: Christoph Baumgartner im Zweikampf.APA/AFP/ANNE-CHRISTINE POUJOULAT
  • Drucken

Frankreich sollte nicht Österreichs Maßstab sein. Ansonsten geht jeder realistische Zugang verloren.

Da ist er also, der erste gefühlte Rückschlag in der Ära von Teamchef Ralf Rangnick. Das 0:2 von Paris hätte auch in ein 0:4 oder gar 0:5 ausarten können, so groß war der Unterschied zwischen Frankreichs Ballkünstlern und den unterlegenen Herausforderern aus Österreich.

Die 90 Minuten von Saint-Denis waren ein Treffen zweier Fußballwelten. Es war ein Spiel auf ein Tor, vor allem, wenn man bedenkt, dass die ÖFB-Elf tatsächlich keinen einzigen Schuss auf jenes der Franzosen abgab. Das ist ein ernüchterndes Zeugnis, jetzt aber Teamchef, Spieler oder Taktik infrage zu stellen, wäre schlichtweg falsch. Denn: Frankreich ist nicht Österreichs Kragenweite.