Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Landtagswahl

Wahlkartenrekord bei Tiroler Landtagswahl

Die meisten Wahlkarten wurden dabei in den Bezirken Innsbruck-Land und Innsbruck-Stadt ausgegeben.
Die meisten Wahlkarten wurden dabei in den Bezirken Innsbruck-Land und Innsbruck-Stadt ausgegeben.APA/ Johann Groder
  • Drucken

Im Vorfeld wurden insgesamt 71.945 Wahlkarten ausgestellt. Das sind mehr als doppelt so viele im Vergleich zur Landtagswahl 2018.

Bei der Tiroler Landtagswahl gibt es einen Rekord an Wahlkarten - und der fällt gewaltig aus. Im Vorfeld wurden insgesamt 71.945 Wahlkarten ausgestellt. Das sind mehr als doppelt so viele im Vergleich zur Landtagswahl 2018. Damals waren es 32.980 Wahlkarten.

Allerdings gab es in Tirol schon einmal höheres Interesse. Bei der Nationalratswahl 2019 wurden sogar 81.829 Wahlkarten ausgestellt. Diesmal sind insgesamt 535.112 Tiroler wahlberechtigt. Die meisten Wahlkarten wurden dabei in den Bezirken Innsbruck-Land und Innsbruck-Stadt ausgegeben, die wenigsten im Bezirk Reutte.

Wählen mit Wahlkarte

Wer seine Wahlkarte vorher nicht abgegeben hat, kann dies auch am Wahlsonntag im Wahllokal, in dessen Wählerverzeichnis der Wähler eingetragen ist, tun - entweder durch eine beauftragte Person oder selbst. In anderen Wahllokalen bzw. Gemeinden kann die Wahlkarte dann nicht mehr eingeworfen werden. Vor der Abgabe muss die Wahlkarte verschlossen und vom Wähler unterschrieben werden. Wer eine Wahlkarte beantragt hat, muss auch mit dieser wählen.

(APA)