Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Gastbeitrag

Die wahren Kriegstreiber sind jene, die verzögern

Nur eine absehbare militärische Niederlage kann Putin zum Frieden zwingen.

Sie wollen angeblich menschliches Leid beenden und den Frieden bringen. Sie fordern das Ende der Sanktionen gegen das System Putin und Friedensverhandlungen. Sie meinen Waffenlieferungen an die Ukraine würden nur den Krieg verlängern und damit das Leid der Menschen, den Tod von Tausenden in Kauf nehmen. Sie meinen die Ukraine bräuchte nur ihre Neutralität erklären, und schon wäre die Welt wieder wie vor dem 24. Februar 2022. Das Gas würde ungehemmt fließen, wir hätten keine Probleme, die Welt wäre in Ordnung und in Frieden. All jene, die für Waffenlieferungen an die Ukraine sind, und zwar in gesteigertem Ausmaß, sind für sie Kriegstreiber.

Sie irren.

Wladimir Putin hat am 24. Februar dieses Jahres den bereits 2014 gegen die Ukraine begonnen Eroberungskrieg auf das Niveau eines Vernichtungskrieges gehoben. Er leugnet alles Ukrainische und will eine eigenständige Ukraine nicht akzeptieren. Er zeigt keine Bereitschaft zu Friedensgesprächen, wie sie immer wieder von verschiedenen Kräften gefordert werden, die meinen dieser Krieg gehe Europa ja gar nichts an.

Der Autor

Rainhard Kloucek ist Generalsekretär der Paneuropabewegung Österreich.