Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Umfrage

Höchste Gehälter werden in Wien ausbezahlt

Die Presse
  • Drucken

Das Gehalt ist eine der wichtigsten Entscheidungsfaktoren bei der Jobsuche: 96 Prozent der Interessenten bewerben sich auf eine Stelle nur dann, wenn Angaben zum Gehalt gemacht werden. Doch oft wird darüber geschrieben, in Unternehmen jedoch geschwiegen.

„Was kann ich mir aktuell leisten?“, ist eine Frage, die viele Österreicher aktuell beschäftigt. Die wirtschaftliche Lage, unter anderem bedingt durch steigende Preise und Krisenstimmung, erschweren es, Geld anzusparen oder großzügig auszugeben. Wenn es darum geht, das Haushaltsbudget neu zu denken, ziehen die meisten Österreicher an erster Stelle die Haupteinnahmequelle heran: Das Gehalt.

Genau dieses hat sich im Vergleich zum Vorjahr verringert: Vergleicht man die Bruttodurchschnittsgehälter, so lag der Wert 2021 noch bei 52.255 Euro und sank 2022 auf 49.609 Euro. Das mittlere Bruttojahreseinkommen - also das Mediangehalt - beträgt in Österreich 44.500 Euro brutto, zeigt der StepStone-Gehaltsreport. Da der Durchschnittswert anfällig für Ausreißer - also besonders hohe oder niedrige Löhne - ist, sei auch der Median zu beachten: Dieser Wert liegt genau in der Mitte und es gibt exakt gleich viele Gehälter, die niedriger und die höher sind.

Pharmabranche an der Spitze des Gehalts-Rankings