Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

"The Last of Us"

Erster Trailer zur neuen 100-Millionen-Dollar-Serie von HBO

Pedro Pascal und Bella Ramsey in "The Last of Us"(c) HBO
  • Drucken

In „The Last of Us“ streifen Pedro Pascal und Bella Ramsey durch ein von Zombies bevölkertes Amerika. Die Serie basiert auf einem erfolgreichen Videospiel.

Wird „The Last of Us“ das nächste große Serienphänomen? Sie hätte das Potenzial dazu - und das Budget. Für die zehn Folgen der ersten Staffel soll HBO den Serienmachern Craig Mazin („Chernobyl“) und Neil Druckmann mehr als 100 Millionen Dollar zur Verfügung gestellt haben. Zum Vergleich: Staffel eins von „Game of Thrones“ kostete zwischen 50 und 60 Millionen Dollar. Erst mit Staffel sechs war man bei der dreistelligen Millionenmarke angelangt. Ob sich das Ergebnis sehen lassen kann? Ein erster Trailer von „The Last of US“ verspricht eine epische Story.

Zu „Alone and Forsaken“ von Country-Wegbereiter Hank Williams sieht man eine nach einem Virenausbruch verwüstete Welt. Ein Mann und ein junges Mädchen kämpfen darin ums Überleben - trotz Zombies, Banditen und Mutanten. Die Hauptrollen spielen Pedro Pascal („The Mandalorian“, „Narcos“, „Game of Thrones“) und Bella Ramsey (Lyanna Mormont in „Game of Thrones“). 

Interessant dürfte auch werden, wie die Zombies dargestellt sind: Im Trailer erhascht man einen kurzen Blick auf eine Figur mit riesigem Kopf, der keine Augen hat und einem überdimensionalen Gehirn ähnelt. Wann die Serie zu sehen sein wird, ist noch unklar - irgendwann im kommenden Jahr, verrät der Trailer.

„The Last of Us“ basiert auf dem mehrfach ausgezeichneten gleichnamigen Videospiel, das Druckmann gemeinsam mit Bruce Straley entwickelt hat.

 

(her)