Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
TV-Notiz

Armin Wolf und die Frage nach dem Joint

Wie hält es der Präsidentschaftskandidat mit dem Gras? Armin Wolf und Dominik Wlazny in der "ZiB 2"(c) Screenshot
  • Drucken

Mit Bierpartei-Gründer Dominik Wlazny fand die Interviewserie mit den Bundespräsidentschafts-Kandidaten in der „ZiB 2“ ein sehenswertes Ende.

Wer ist Dominik Wlazny und wenn ja, wie viele? Unter bürgerlichem Namen ist er Bundespräsidentschafts-Kandidat, als Marco Pogo Kunstfigur und Musiker. Manche Dinge, die Pogo macht, würde Wlazny nicht machen, erklärte Wlazny als Wlazny am Dienstag im letzten der „ZiB 2“-Interviews mit den Präsidentschafts-Kandidaten. Das Posting mit dem Gras zum Beispiel. Als Pogo – Oberhaupt der eigens erfundenen „bieristischen Glaubensgemeinschaft“ – gab er das „Gebot“ aus: „Gras zum Bier. Gönn es dir.“ Ob er das noch einmal machen würde, fragte Moderator Armin Wolf. „Der Marco Pogo würde das nochmal posten. Als Dominik Wlazny würde ich das nicht machen“, erklärte der Bierpartei-Gründer.

Hat der Präsidentschafts-Kandidat selbst illegale Drogen konsumiert? „Noch nie. Okay, natürlich habe ich schon einmal einen Joint geraucht.“ Nachsatz: „Vielleicht auch zwei Mal“. Die Frage, wer bekifft war, ob Pogo oder Wlazny, sparte sich der Moderator. Er konzentrierte sich darauf, die Widersprüche in Wlaznys politischem Programm zu suchen und wurde reichlich fündig.

Mehr erfahren