Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Preisanpassungen

Droht eine Prozessflut wegen der Strompreise?

Die hohen Strompreise könnten bald auch die Gerichte beschäftigen.
Die hohen Strompreise könnten bald auch die Gerichte beschäftigen.(c) Getty Images/Westend61 (Westend61)
  • Drucken

Energieversorgern könnten Massenverfahren drohen, falls sich Preisanpassungsklauseln als unzulässig erweisen.

Wien. Werden die hohen Strompreise bald zu einer Prozessflut führen? Weil sich Verbraucher gegen die Preiserhöhungen wehren werden, womöglich in Form von Massenverfahren? Der auf Prozessführung spezialisierte Anwalt Patrick Mittlböck (Kanzlei Brandl Talos) hält das im Gespräch mit der „Presse“ durchaus für möglich – zumal Verbraucherschützer bereits Verfahren angekündigt haben.

Und nein, da geht es nicht primär um die umstrittenen Termingeschäfte von Wien Energie. Sondern vor allem um Folgeprozesse nach Verbandsklagen zur Überprüfung von Preisänderungsklauseln. Gegen die Kelag gab es zuletzt zwei derartige Verfahren des Vereins für Konsumenteninformation (VKI). Gegen den Verbund ist derzeit eine Verbandsklage anhängig.