Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Videobotschaft

Arnold Schwarzenegger unterstützt Van der Bellen

Arnold Schwarzenegger
Arnold Schwarzenegger(c) imago/NurPhoto
  • Drucken

In einer Videobotschaft kündigte der ehemalige US-Politiker seine Unterstützung an. Auf seiner Reise durch mehrere europäische Länder hat Schwarzenegger außerdem am Mittwoch in Wien haltgemacht.

In einer Videobotschaft hat Arnold Schwarzenegger am Donnerstag in bekannt gegeben, für "seinen guten Freund Sascha" zu stimmen. Er könne den Österreichern nicht sagen, wen sie wählen sollen, aber "ich werde hundertprozentig für dich wählen", sagte der Schauspieler und ehemalige US-Politiker in Richtung Van der Bellen.

Im Video inszeniert sich Schwarzenegger „heimatverbunden“, inklusive Trachtenhut und einer idyllischen Almlandschaft im Hintergrund. "Wir brauchen dich weiterhin die nächsten sechs Jahre als Bundespräsident“, richtet Schwarzenegger Van der Bellen aus: „Ich hoffe, dass du weiterhin Bundespräsident bleibst“. Am Schluss gibt es noch einen Daumen nach oben und ein kollegiales „Servus“.

Auf seiner Reise durch mehrere europäische Länder hat Schwarzenegger außerdem am Mittwoch kurz in Wien haltgemacht. Bei einem Abendessen traf Schwarzenegger Vertreterinnen und Vertretern aus der Wirtschaft, um über die Herausforderungen im Kampf gegen die Luftverschmutzung und die Klimakrise zu sprechen. "Wir müssen alles tun, was nötig ist, um unsere Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu beenden", betonte er.

„Klimaschutz nicht aus den Augen verlieren"

Die Gespräche dienten auch zur Vorbereitung für die jährliche Klimakonferenz von Schwarzenegger, dem Austrian World Summit, in Wien. Die Veranstaltung stellt jedes Jahr konkrete und praktikable Klimalösungen aus der ganzen Welt vor und verknüpft diese Ideen mit verfügbaren technischen und finanziellen Ressourcen sowie Stakeholdern.

"Speziell in so herausfordernden Zeiten wie diesen ist es wichtig, den Klimaschutz nicht aus den Augen zu verlieren und weiter an konkreten Lösungen zu arbeiten, die sowohl gut für das Klima als auch für die Wirtschaft sind", erklärte Monika Langthaler, Direktorin der Schwarzenegger Climate Initiative.

Vor seiner Wien-Visite besuchte Schwarzenegger unter anderem mit seiner Familie das Oktoberfest in München. Nach dem Abendessen reiste der ehemalige Gouverneur von Kalifornien auch gleich wieder weiter.

 

(APA/red.)