Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Regierung

Nächster Schritt zur Pflegeschule

20220927 Praesentation der WIFO-Wertschoepfungsstudie WIEN, OESTERREICH - SEPTEMBER 27: Minister fuer Bildung, Wissensc
IMAGO/SEPA.Media
  • Drucken

ÖVP und Grüne einigten sich im Ministerrat auf die Grundlagen für die Einführung der Pflegeschule.

Die neue Pflegeschule soll ein zentraler Bestandteil des türkis-grünen Rezepts gegen den eklatanten Mangel an Pflegekräften sein – und diese Woche ist man mit dem Projekt wieder ein Stück vorangekommen, wie die Bundesregierung erklärte. Im Ministerrat wurde das über den Sommer begutachtete Projekt paktiert, nun fehlt noch der Parlamentsbeschluss. „Mit der Schaffung der neuen Pflegeschulen setzen wir einen wichtigen Part der Pflegereform der Bundesregierung um“, sagt Bildungsminister Martin Polaschek (ÖVP).

Die Pflegeschulen sollen, wie bestätigt wurde, ins Regelschulsystem überführt werden und starten im Herbst 2023. Der Bund investiert laut Bildungsressort bis zum Jahr 2026 rund 350 Millionen Euro in Pflegeschulen. „Im Vollausbau rechnen wir damit, dass bis zu 8000 Schüler die neuen berufsbildenden Schulen besuchen werden“, sagt Polaschek. Sozialminister Johannes Rauch (Grüne): „So ermöglichen wir Jugendlichen einen früheren Einstieg in einen sozial spannenden Beruf mit der Option eines Abschlusses inklusive Matura."