Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Neues Album

Björk bleibt die Waldfee unserer Wahl

Dekadent erdig – so soll die Welt wirken, die der isländische Fotograf Vidar Logi für Björks neues Album, „Fossora“, inszeniert hat.
Dekadent erdig – so soll die Welt wirken, die der isländische Fotograf Vidar Logi für Björks neues Album, „Fossora“, inszeniert hat.[ One Little Independent ]
  • Drucken

Björk legt mit dem manisch-depressiven Album „Fossora“ – die „grabende Frau“ – einmal mehr ein famos grenzwertiges Opus hin. Musikalisch überbordend, mit einer Stimme, die immer noch zu penetrieren vermag.

Es ist ihr zehntes Album und bereits das dritte, das die Schmerzen der Trennung von ihrem langjährigen Partner, Künstler Matthew Barney, im Jahr 2013 exorziert, was zuvor zu verzweifelten Liedern wie „Stonemilker“ geführt hat. Aus pochendem Schmerz wurde mittlerweile Phantomschmerz. Und Björk ist aus den USA nach Reykjavik zurückgekehrt, nicht zuletzt, um mit ihren Zehen in der Heimaterde zu wühlen. „I just wanted to land on planet Earth and dig my toes into the soil“, sagt sie wörtlich.