Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Kunstmarkt

Geschichtsträchtig: Klimt auf Rekordkurs

Gustav Klimts „Birkenwald“ (Ausschnitt) hat das Potenzial für einen neuen Rekord.
Gustav Klimts „Birkenwald“ (Ausschnitt) hat das Potenzial für einen neuen Rekord.(c) Images Limited 2022
  • Drucken

Microsoft-Mitbegründer Paul Allen ersteigerte 2006 eines der vom Belvedere restituierten Klimt-Bilder. Im November wird es versteigert.

Anfang November kommt bei Christie's in New York ein Gemälde von Gustav Klimt unter den Hammer, das sich in die Riege der teuersten Bilder der Welt einreihen könnte. Es ist Teil der Versteigerung von über 150 Meisterwerken aus dem Nachlass des Microsoft-Mitbegründers Paul G. Allen, die ebenfalls Geschichte schreiben wird, denn der Gesamtschätzwert beträgt eine Milliarde Dollar. Der bisherige Rekorderlös bei der Versteigerung einer privaten Kunstsammlung lag bei 922 Millionen Dollar und wurde heuer im Frühjahr für die Sammlung des Ehepaars Harry und Linda Macklowe erzielt. Der gesamte Erlös der Paul-Allen-Auktion geht übrigens an wohltätige Zwecke. Medienberichten zufolge hat die Auktion eine Garantie von Christie's.