Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Ukraine-Krieg

Die neue perfekte Demütigung Putins

Von den Russen auf dem Rückzug zurückgelassene Kampfpanzer im Dorf Kuriliwka, ostukrainische Region Charkiw.
Von den Russen auf dem Rückzug zurückgelassene Kampfpanzer im Dorf Kuriliwka, ostukrainische Region Charkiw.(c) REUTERS (STRINGER)
  • Drucken
  • Kommentieren

Die Region Lyman, am Samstag von russischen Truppen evakuiert, wurde am Sonntag von den Ukrainern befreit. Historische Papst-Botschaft an Präsidenten Putin und Selenskij.

Und wieder ist eine Demütigung der russischen Streitkräfte, vor allem aber ihres obersten Führers und Generalissimus im Kreml, perfekt: Nachdem das russische Verteidigungsministerium am Samstag bestätigt hatte, dass der wichtige Verkehrsknotenpunkt Lyman in der ukrainischen Hälfte der Region Donezk angesichts eines ukrainischen Angriffs evakuiert werde, gab Kiew am Sonntag bekannt, dass man die Stadt und ihre weitere Umgebung vollständig eingenommen habe.

Dem nicht genug, hieß es aus für gewöhnlich gut informierten britischen Quellen, dass die Russen, die im Prinzip nur über eine einzige größere Straße abziehen konnten, falls sie nicht durchs Gelände fahren oder gehen wollten, unterwegs noch kräftige Verluste durch Artilleriebeschuss und Panzerabwehrraketen eingesteckt hätten. Es habe wohl viele Gefallene gegeben. Lyman war von rund 5000 Mann gehalten worden, darunter einem Schützenregiment der 20. Armee und zwei mäßig motivierten Regimentern aus der Separatistenregion Luhansk. Schätzungen zu den Opferzahlen wurden bisher nicht veröffentlicht.