Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

"Große Brüste"

Ein Filmzitat kostet Apples Vice-President Tony Blevins den Job

Ein Scherz, der in die Hose ging. Als er vor laufender Kamera auf die Frage, womit er seinen Lebensunterhalt verdiene, sich eines Filmzitats bediente, beendete er nach 22 Jahren seine Karriere bei Apple.

Mehr als zwei Jahrzehnte war Tony Blevins für Verhandlungen mit Zulieferern zuständig. Er agierte im Hintergrund, auf Apple Keynotes war er nie auf der Bühne zu sehen. Seine Aufgabe: die riesigen Mengen an Bauteilen für iPhones, iPads und andere Apple-Produkte möglichst günstig einzukaufen. Jetzt muss der "Blevinator" seinen Posten räumen - wegen eines TikTok-Videos.

In seiner Position als Vice President of Procurement half er Apple dabei, massiv Geld zu sparen. Verhandlungen führte er hart und scheute dabei nicht davor zurück, die verschiedenen Zulieferfirmen gegeneinander auszuspielen, um den Preis zu drücken. Dieses Vorgehen hat ihm auch den Spitznamen "Blevinator", eine Zusammensetzung aus seinem Namen und Terminator, eingebracht. Nicht unbedingt kreativ, aber definitiv charmanter als "das Auge Saurons", wie zum Beispiel Mark Zuckerberg von seinen Facebook-Mitarbeitern genannt wird.

Doch wie kam es dazu? Der TikTok-Nutzer Daniel Mac traf Blevins in seinem Mercedes an, auf dem Beifahrersitz seine Frau. Von Beginn an filmte Mac, dabei fragte er den Apple-Vizepräsidenten wie auch schon einige andere mehr oder weniger bekannte Persönlichkeiten, wie sie ihren Lebensunterhalt verdienen. Anstatt einfach zu antworten, bediente er sich eines Filmzitats: "Ich fahre teure Autos, spiele Golf und streichle Frauen mit großen Brüsten."

Es dauerte nicht lange bis sich das Video entsprechend verbreitete, bis in die Chefetagen bei Apple. Dort waren sie von der Filmreferenz auf den 1981 erschienen Film "Arthur" alles andere als angetan. Erschwerend kommt sicherlich auch die mediale Aufmerksamkeit hinzu. Apple bestätigte kürzlich: Blevins muss das Unternehmen nach 22 Jahren verlassen.

(bagre)