Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Abgang

Argentiniens Fußball-Vizeweltmeister Higuaín beendete Profikarriere

Gonzalo Higuain (rechts) im Zweikampf mit Andreas Christensen.
Gonzalo Higuain (rechts) im Zweikampf mit Andreas Christensen.(c) APA/AFP/CHANDAN KHANNA (CHANDAN KHANNA)
  • Drucken

Sechs Meistertitel mit Real und Juventus heimste der 34-Jährige während seiner Karriere als Profi-Fußballspieler ein. Nun zieht er sich aus dem Sport zurück.

Der ehemalige argentinische Fußball-Nationalspieler und Vizeweltmeister Gonzalo Higuaín beendet seine Profikarriere. "Es ist der Tag gekommen, dem Fußball Lebewohl zu sagen", sagte der 34-Jährige am Montag bei einer Pressekonferenz in Miami sichtlich bewegt. "Dieser Beruf hat mir so viel gegeben. Ich fühle mich privilegiert, das erlebt haben zu dürfen, die guten und die nicht so guten Momente." Zuletzt spielte der Stürmer für den MLS-Club Inter Miami von David Beckham.

Higuaín begann seine Karriere beim argentinischen Erstligisten River Plate und wechselte im Alter von 19 Jahren zu Real Madrid. Bei den Königlichen erzielte er zwischen 2007 und 2013 über 100 Tore und gewann dreimal die spanische Meisterschaft. Später spielte er in Italien für Napoli und Juventus, mit den Turinern holte er ebenfalls drei Meistertitel. 2020 wechselte er nach Miami.

Für Argentiniens Nationalmannschaft bestritt Higuaín 75 Spiele und erzielte 31 Tore. Er war bei drei Weltmeisterschaften dabei. Bei der WM 2014 in Brasilien vergab der Angreifer im verlorenen Finale gegen Deutschland eine gute Torchance. Dafür wurde er in seiner Heimat hart kritisiert.

(APA)