Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Elektrogeräte

Bereits mehr als 200.000 Reparaturbons in Österreich eingelöst

A worker checks an iPhone in a repair store in New York
REUTERS
  • Drucken

Jeder Bon deckt 50 Prozent der Reparaturkosten von Elektrogeräten und ist bis zu 200 Euro wert. Am häufigsten repariert wurden Smartphones (58.149), Handys (30.829) und Geschirrspüler (18.670).

In Österreich sind bereits mehr als 200.000 Reparaturbons eingelöst worden. Jeder Bon deckt 50 Prozent der Reparaturkosten von Elektrogeräten und ist bis zu 200 Euro wert. Bisher sind über 2700 Partnerbetriebe aus ganz Österreich mit dabei. "Gerade die aktuellen Herausforderungen zeigen: ein sorgsamer Umgang mit Ressourcen ist wichtiger denn je", sagte Umweltministerin Leonore Gewessler (Grüne).

Insgesamt wurden dem Umweltministerium zufolge (Stichtag: 3. Oktober 2022) 233.516 Reparaturbons heruntergeladen und bereits knapp 220.000 Bons eingelöst. Damit sind bereits 206.396 Reparaturen in Summe durchgeführt worden, der andere Teil entfällt auf geförderte Kostenvoranschläge. Sei 26. April dieses Jahres kann man einen Reparaturbon beantragen.

Smartphones am häufigsten repariert

Am häufigsten repariert wurden Smartphones (58.149), Handys (30.829) und Geschirrspüler (18.670). Am seltensten wurde der Bons für Mikrowellen (823) und E-Scooter (726) angefordert.

Pro Elektrogerät kann ein Bon auf www.reparaturbonus.at beantragt werden, der für eine Reparatur bzw. einen Kostenvoranschlag genutzt werden kann. Sobald dieser Bon eingelöst wurde, können Kundinnen und Kunden neuerlich einen Bon beantragen und für die Reparatur eines weiteren Elektro- oder Elektronikgerätes nutzen.

(APA)