Anzeige
Eine Zusammenfassung zum Hören

Warum Gold gerade in Krisenzeiten glänzt

Moderatorin Maggie Childs mit Ruth Crowell, CEO der LBMA, Goldexperte Nikolaus Jilch, Thomas Steiner, Direktor der Oesterreichischen Nationalbank und Monika Rosen, langjährige Chefanalystin der UniCredit Bank Austria (v.l.n.r.)
Moderatorin Maggie Childs mit Ruth Crowell, CEO der LBMA, Goldexperte Nikolaus Jilch, Thomas Steiner, Direktor der Oesterreichischen Nationalbank und Monika Rosen, langjährige Chefanalystin der UniCredit Bank Austria (v.l.n.r.) (c) Roland RUDOLPH
  • Drucken

Podcast. Im Kursalon Hübner fand der Vienna Gold Summit 2022 statt, bei dem internationale Experten einen Blick auf Gegenwart und Zukunft des Goldmarktes warfen.

Wien und Gold, das passt zusammen. Die Berührungspunkte reichen von den mit Goldschmuck verzierten Kapitellen der korinthischen Säulen im Parlament über die goldene Kuppel der Secession und die im Kunsthistorischen Museum ausgestellte Saliera bis hin zum „Philharmoniker“, der am Heumarkt von der Münze Österreich AG geprägten Anlagemünze. Für einen weiteren Bezugspunkt sorgte Ende September im Kursalon Hübner der Vienna Gold Summit 2022, bei dem internationale ExpertInnen einen Blick auf Gegenwart und Zukunft des Goldmarktes warfen.

Für Ruth Crowell ist Wien nicht nur eine geschichtsträchtige und kulturell hoch interessante Stadt, sondern „auch eine meiner bevorzugten Gold-Hauptstädte dieser Welt“. Für die CEO der London Bullion Market Association, kurz LBMA, offenbaren sich einige Parallelen zwischen Österreichs Kapitale und der von ihr geführten Organisation – etwa dass Sicherheit und Vertrauen großgeschrieben werden. Beim Vienna Gold Summit erläuterte Crowell die Rolle der LBMA, die den Handel des London Bullion Markets koordiniert und kontrolliert. Auf dem wichtigsten außerbörslichen Handelsplatz für Gold und Silber sowie einem der global bedeutenden Rohstoffhandelsplätze in der City of London werden seit 1919 der Weltmarktpreis für Gold festgestellt und mittlerweile täglich mehr als 600 Tonnen Gold gehandelt. Genau verfolgt werden in London derzeit die globale Wirtschaftspolitik und die geopolitischen Veränderungen. Makroökonomische Faktoren müssen ebenso ins Kalkül gezogen werden wie weltpolitische Risiken, wenn es darum geht, Aussagen über die Entwicklungen am Goldmarkt zu treffen.

Wie gelingt es der LBMA rund um den Goldmarkt ein von Transparenz und Vertrauen geprägtes Ambiente zu schaffen? Wie wirkt sich die internationale Krisensituation auf Goldpreis und -nachfrage aus? Welche Rolle spielen die Notenbanken, wenn sie mit Leitzinserhöhungen auf die Inflation reagieren? Was hat der zuletzt stärker gewordene US-Dollar mit dem Wert von Gold zu tun? Und wie verhalten sich Privatanleger mit emotionalem Bezug zu Gold in Anbetracht der aktuell komplexen Gemengelage?

Im Vienna Gold Summit 2022 Podcast „Warum Gold gerade in Krisenzeiten glänzt“ nehmen mit Ruth Crowell, CEO der LBMA, Monika Rosen, langjährige Chefanalystin der UniCredit Bank Austria, Thomas Steiner, Direktor der Oesterreichischen Nationalbank, und Goldexperte Nikolaus Jilch, führende Fachleute der Branche Stellung zu den zentralen Themen eines Marktes, der sich bis dato als krisenresistent erwiesen hat.

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.