Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Kommentar

Pro mehr Musik auf Ö1: Der Sender einer Musiknation

Die Presse
  • Drucken

Weniger Musik auf Ö1? Das wäre ein elendes Signal.

Es geht einfach nicht – ohne „Du holde Kunst“ am Sonntagmorgen kein Erwachen. So ist das mein Leben lang, so soll es bleiben. Die Vorstellung, um diese Zeit doppelt so viele Gedichte ohne Musik hören zu müssen, ängstigt mich. Oder habe ich die Pläne von ORF-Radio-Chefin Ingrid Thurnher nach mehr Content und weniger Köchel falsch verstanden?

Natürlich, die Veränderung ist eine österreichische Urangst. Man sollte sich von ihr nicht völlig verschrecken lassen. Sie aber auch respektieren. Behutsamkeit hat gerade im Kulturbereich, in dem vieles verworren ineinander greift, ihre Berechtigung. Die prekäre Existenz einer ganzen Szene – der neuen Musik, des Jazz – sehenden Auges nicht nur zu verschärfen, sondern sie als solche auch aus ihrer öffentlichen Randwahrnehmung zu radieren, ist für Österreich ein elendes Signal!