Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Analyse

Das pinke Leiden in Michael Ludwigs Schatten

Ein Bild mit Symbolkraft: Vizebürgermeister Christoph Wiederkehr im Schatten von Michael Ludwig.
Ein Bild mit Symbolkraft: Vizebürgermeister Christoph Wiederkehr im Schatten von Michael Ludwig.Tobias Steinmaurer / picturedesk
  • Drucken

Wien Energie, Missbrauchsfälle im Kindergarten, Missstände bei der MA 35: Neos-Chef Christoph Wiederkehr kämpft mit einem schwierigen Ressort und einem schwierigen Koalitionspartner.

Vor wenigen Tagen war die erste rot-pinken Koalition Österreichs auf Landesebene in Feierlaune. Anhand des Regierungsmonitors (er zeigt den Umsetzungsstand des Koalitionsprogramms) wurde eine Zwischenbilanz gezogen.

„Von fast 800 geplanten Projekten der Stadtregierung hat sich zwischen Juni und September die Anzahl der verwirklichten Vorhaben auf mehr als 150 erhöht – rund 450 Projekte befinden sich in Umsetzung“, freuten sich der rote Klubchef Josef Taucher und sein pinkes Gegenüber Bettina Emmerling, die Wiens Klimabudget, den Ausbau der Radwege und Projekte für Schulen und Schüler hervorhoben.
Beide Parteien dürften die Vorstellung der Projekte genossen haben – war es doch eine kurze Auszeit von den Turbulenzen der vergangenen Wochen und Monate; Stichwort: Wien Energie.