Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Gerichtsverfahren

Prozess gegen deutschen Star-Koch Alfons Schuhbeck gestartet

Alfons Schuhbeck im Jahr 2021 bei einer Gala.
Alfons Schuhbeck im Jahr 2021 bei einer Gala.(c) IMAGO/Chris Emil Janßen
  • Drucken

Star-Koch Alfons Schuhbeck soll laut Anklage Steuerhinterziehung in Millionenhöhe begangen haben.

Begleitet von Medienrummel hat vor dem Landgericht München I der Prozess gegen Star-Koch Alfons Schuhbeck begonnen. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm Steuerhinterziehung in Millionenhöhe vor. Wenn sich die Vorwürfe bestätigen, könnte der 73-Jährige im Gefängnis landen. Denn nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) droht schon ab einer Summe von einer Million in der Regel eine Haftstrafe ohne Bewährung.

Schuhbeck erschien Mittwoch früh in weißem Hemd und dunkelblauem Sakko. Er wirkte blass und mitgenommen, als er den Gerichtssaal mit seinen beiden Anwälten betrat und sich den Kameras stellte.

Seit drei Jahren wird ermittelt

In 25 Fällen hat die Staatsanwaltschaft ihn wegen Steuerhinterziehung angeklagt. Als die Ermittlungen gegen ihn vor drei Jahren bekannt wurden, hatte Schuhbeck gesagt: "Ich werde sehr eng und sehr offen mit den Behörden zusammenarbeiten, um alle Vorwürfe zu entkräften". Er stehe "den Behörden in allen Fragen Rede und Antwort". Zuletzt meldete Schuhbeck für mehrere seiner Unternehmen Insolvenz an.

(APA/red)