Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Hofburg

Bundespräsidenten-Wahlkampf geht ins Finale

Amtsinhaber Van der Bellen schließt seine Kampagne heute Nachmittag vor geladenen Gästen in Wien ab.
Amtsinhaber Van der Bellen schließt seine Kampagne heute Nachmittag vor geladenen Gästen in Wien ab.APA/ROBERT JAEGER
  • Drucken

Die Kandidaten laden am Freitag und Samstag zu den letzten Wahlkampf-Veranstaltungen. Am Sonntag wird es ernst für sie.

Der Wahlkampf zur Bundespräsidentschaftswahl am Sonntag geht zu Ende. Fast alle Kandidaten - darunter Amtsinhaber Van der Bellen - begehen am Freitag bzw. Samstag ihre Wahlkampf-Abschlüsse. Den Auftakt macht Ex-FPÖ/BZÖ-Politiker und Blogger Gerald Grosz am Freitagvormittag mit einer Pressekonferenz am Ballhausplatz in Wien. Bundespräsident Van der Bellen schließt seine Kampagne dann um 16.00 Uhr im Marx Palast in Wien-Landstraße vor geladenen Gästen ab.

Ebenfalls am Freitag lädt Bierpartei-Chef Dominik Wlazny seine Unterstützer noch einmal zu einer Veranstaltung. Um 17.00 Uhr startet sein "Red' ma drüber!"-Tourabschluss am Wiener Stephansplatz. Auf traditionelles blaues Wahlkampf-Pflaster begibt sich - ebenfalls ab 17.00 Uhr - FPÖ-Kandidat Walter Rosenkranz. Er lädt er seine Anhänger zum Wahlkampf-Abschluss am Viktor-Adler-Markt in Wien, unterstützt wird er dabei von Wiens FPÖ-Chef Dominik Nepp und Bundesparteiobmann Herbert Kickl.

In heimatlichen Gefilden begeht Schuhproduzent Heinrich Staudinger sein Wahl-Finale. Er lädt ab 17.30 Uhr in den "Gastro-Corner" seiner Möbelhalle in Schrems (Niederösterreich). Und Rechtsanwalt und Ex-"Krone"-Kolumnist Tassilo Wallentin absolviert am Samstag (16.00 Uhr) seinen finalen Wahlkampf-Auftritt beim Oktoberfest in der Wiener Lugner City. Keinen eigenen Schluss-Auftritt geplant hat MFG-Chef Michael Brunner.

"Presse"-Podcast

Was Sie vor der Wahl am Sonntag wissen sollten

Am Sonntag wählt Österreich einen neuen Bundespräsidenten. Der Wahlkampf war lang, die Kandidaten wenig überraschend. Eine Wiederwahl von Alexander Van der Bellen im ersten Wahlgang gilt als sehr wahrscheinlich. Was vom Wahltag zu erwarten ist. Warum die Wahl dennoch wichtig ist. Und was von den sechs Herausforderern politisch nach dem Sonntag bleibt. >>> Zum Podcast

(APA)