Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Bundespräsidentenwahl

Was man über Präsidenten wissen muss

GEORG HOCHMUTH / APA / picturedesk
  • Drucken
  • Kommentieren

War der andere Zwilling an der Macht? Welcher Fauxpas passierte gegenüber King Charles? Warum sprang ein Bundespräsident aus dem Zug und welche Rechte hat ein Staatsoberhaupt eigentlich? Ein A bis Z anlässlich der Hofburg-Wahl.

A wie Anton

Einen Anton hatte Österreich noch nie als Staatsoberhaupt. Oder vielleicht doch? Karl Renner – Bundespräsident von 1945 bis 1950 – hatte einen früh verstorbenen Zwillingsbruder namens Anton. Die Mutter soll die beiden mit Bändern in unterschiedlichen Farben auseinandergehalten haben, doch diese waren eines Tages nicht mehr an ihnen befestigt, sodass man spontan neu festlegen musste, wer wer war. Aber bei so viel Nachwuchs kann man auch schon einmal durcheinanderkommen: Karl und Anton (oder doch umgekehrt?) waren das 17. und 18. Kind der südmährischen Weinbauernfamilie.

B wie Bundesversammlung

Sie besteht aus den Abgeordneten von National- und Bundesrat gemeinsam. Dem Gremium kommt die Angelobung des Bundespräsidenten zu. Es kann dem Präsidenten aber auch ganz schön unangenehm werden (siehe Q wie Quatsch, S wie Strafe und V wie Volksabstimmung).