Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Außenpolitik

Proteste im Iran: „Das Blut der Jugend klebt an dir“

Hacker unterbrachen eine Sendung des iranischen Staatsfernsehens mit einer Einblendung, die sich gegen das Regime richtete.
Hacker unterbrachen eine Sendung des iranischen Staatsfernsehens mit einer Einblendung, die sich gegen das Regime richtete.(c) APA/AFP/Twitter/@EdalateAli1400/- (-)
  • Drucken

Hacker stören staatliche Nachrichtensendung mit Parolen gegen den Obersten Führer Khamenei. Studentinnen rufen Präsident Raisi zu: „Hau ab!“

Der Widerstand gegen das Regime im Iran nimmt weiter zu. Und zum ersten Mal seit Ausbruch der Proteste vor mehr als drei Wochen hat nun die Staatsführung die Wut der Demonstranten auch am eigenen Leib zu spüren bekommen.

„Hau ab!“, riefen Studentinnen der Teheraner Alzahra-Universität bei einem Besuch von Präsident Ebraihim Raisi an ihrer Hochschule. In einem Auditorium der Universität, an der ausschließlich junge Frauen studieren, nannte der Präsident die Universitäten eine Hochburg des Widerstandes gegen die Feinde der Islamischen Republik – während draußen Sprechchöre wie „Mullahs weg“ erschollen.