Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Briefing
Was Sie heute wissen sollten

Das Thema Maskenpflicht ist zurück - Drohnenangriffe auf Kiew - Internet wird teurer

Wir starten mit Ihnen in den Nachrichtentag und geben Ihnen einen schnellen Überblick über die wichtigsten Themen des Morgens.

Ebbt die Welle wieder ab?Der Sommer ist vorbei und die Infektionszahlen steigen wieder, wie auch die Zahl der Patienten in Krankenhäusern. Die Regierung hadert bei der Maskenpflicht mit sich selbst und zögert. Aber was sind die rechtlichen Voraussetzungen für eine Maskenpflicht? Rechtsexperte Philipp Aichinger liefert die Antworten. Mehr dazu [premium]

Interview mit Finanzminister Magnus Brunner: Mit der „Presse“ spricht Brunner über sein erstes Budget, „nicht perfekte“ Coronahilfen – und die Frage, ob wegen des massiven Schuldenbergs Reichensteuern nötig sind. Mehr dazu [premium]

Mit voller Fahrt in Richtung Erbschaftssteuer: Finanzminister sind dieser Tage wirklich nicht zu beneiden. Vor allem dann nicht, wenn sie Prognosen abgeben sollen. Da hauen bekanntlich auch die größten Ökonomen ordentlich daneben, schreibt Gerhard Hofer in der heutigen Morgenglosse. Mehr dazu.

Nationalrat beschließt Strompreisbremse: Der Nationalrat nimmt am Donnerstag erstmals den Budgetentwurf von Finanzminister Magnus Brunner (ÖVP) durch. In der sogenannten "Ersten Lesung" analysieren die Klubs am Tag nach der Budgetrede das Zahlenwerk, ehe dieses zur weiteren Behandlung in den zuständigen Ausschuss wandert. Bedeutendster Beschluss der Donnerstag-Sitzung ist die Strompreisbremse.

Brüssel-Briefing: Der Hohe Vertreter der EU für Außen- und Sicherheitspolitik schenkt seinem Diplomatenkorps reinen Wein ein: wenn die Europäer sich weiterhin selbstgenügsam vormachen, dass ihr politisches Modell unangreifbar ist, werden sie untergehen. Mehr dazu [premium]

Drohnenangriffe auf kritische Einrichtungen: Kritische Infrastruktureinrichtungen wurden am frühen Donnerstag von Drohnenangriffen getroffen, sagte Kyrylo Tymoshenko, der stellvertretende Leiter des Präsidialbüros von Volodymyr Zelenskiy am Donnerstag: "Ein weiterer Angriff von Kamikaze-Drohnen auf kritische
Infrastruktureinrichtungen", sagte Timoschenko über die Nachrichten-App Telegram Messaging-App. Mehr dazu in unserem Überblick über den Ukraine-Krieg.

Wird das Internet jetzt besser oder nur teurer? Die Telekom Austria muss ihr Netz nicht mehr mit kleinen Anbietern teilen. Stirbt nun der Wettbewerb am Land? Oder bringt der Schritt bessere Netze und Angebote? Mehr dazu [premium]

Autounfall oder Achterbahn, das iPhone ist verwirrt: Die Unfallerkennung im iPhone 14 ist eines der am meisten betonten neuen Funktionen in der Präsentation Apples gewesen. In der Praxis hat die „Crash Detection“ Schwachstellen: Achterbahnfahrten und nervenaufreibende Fehlalarme. Mehr dazu.