Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Am Herd

Jeden Tag Wiener Schnitzel! 

Wiener Schnitzel
Wiener Schnitzel(c) APA
  • Drucken

Da hat man Angst, die Kinder könnten sich, wenn sie einmal ausgezogen sind, nur von Packerlsuppe und Fischstäbchen ernähren. Und vergisst zu fragen: Was essen dann eigentlich wir Eltern?

Immer, wenn ich die Kinder anrufe, kochen sie gerade. Ist so. Bei Marlene und ihrem Freund, Luki, gibt es heute Serviettenknödel mit Champignonsauce und als Nachtisch Bananenbrot. „Mama, ich meld mich später.“ Hannah und Matthias machen Pizza. So, wie sie es von mir gelernt haben: Man schüttet ordentlich Mehl in eine Schüssel, streut ein Packerl Hefe hinein, gibt genug Wasser dazu und ein bissl Öl und Salz. Und dann kneten. Mit der Hand. Okay, eine Küchenmaschine geht vermutlich auch.

Jedesmal wenn die Kinder anrufen, koche ich gerade nichts. Ist so. Seit sie ausgezogen sind, habe ich keine Lust mehr. Ich habe zwei Jahrzehnte lang Karotten geschnipselt, Salat gewaschen, Risotto gerührt, Kartoffeln püriert und Fleisch abgebraten. Es reicht. „Was essen wir heute?“, fragt mein Mann. „Hm“, sage ich, „wie wär's mit Müsli?“ „Ich mache Mozzarella mit Tomaten“, sagt mein Mann und seufzt, aber nur innerlich.