Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Konjunktur und Beschäftigung

Arbeitsmarkt erholt sich im Angesicht der Stagflation

Nach einem sensationellen ersten Halbjahr kühlt die Wirtschaft deutlich ab. Die Arbeitslosenzahlen aber sinken weiter.

Zum ersten Mal seit den 1970er-Jahren steuert Österreich auf eine Stagflation zu – eine Situation mit hoher Inflation bei gleichzeitig schwachem bis keinem Wirtschaftswachstum. Um nur 0,3 Prozent soll das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im Jahr 2023 zulegen, prognostizieren die Ökonomen des Instituts für Höhere Studien (IHS). Im laufenden zweiten Halbjahr 2022 erwarten die Experten sogar eine leicht schrumpfende Wirtschaftsleistung – nach einem fulminanten ersten Halbjahr.

Auf dem Arbeitsmarkt machen sich die eingetrübten Aussichten noch nicht bemerkbar. Im Gegenteil: Ende Oktober waren rund 319.000 Menschen arbeitslos gemeldet oder in einer Schulung des Arbeitsmarktservice (AMS). Das waren um 6,4 Prozent weniger als ein Jahr davor. Die Arbeitslosenquote im Oktober ist so niedrig wie zuletzt vor 14 Jahren.