Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Raiffeisen

Kein Zugriff auf russisches Geld

Russland - Raiffeisenbank-Filiale in Moskau
Das Geschäft in Russland macht die Hälfte des Konzerngewinns der Raiffeisen International Bank aus.(c) Mashkov Yuri / Tass / picturedesk.com (Mashkov Yuri)
  • Drucken

Die RBI verdoppelte ihren Gewinn im dritten Quartal. Für Russland ist alles noch offen.

Seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion vor rund 30 Jahren ist die Raiffeisen Bank International (RBI) in Russland tätig. Welche Bedeutung das Geschäft dort für die Bank hat, wird im aktuellen Quartalsbericht deutlich. Noch immer sind viele Fragen dazu offen. Eine Annäherung.

 

1 Wie viel Gewinn macht die RBI in Russland? Kommt er in Wien an?

 

Heute zählt die RBI in Russland zu den am stärksten engagierten Geldhäusern in Europa. In der Vergangenheit profitierte sie von ihrem Engagement. Und die Gewinne wachsen weiter. Doch aufgrund der westlichen Sanktionen wegen des Ukraine-Krieges bleibt das Geld im Land. „Es ist nicht möglich, Dividenden aus Russland zu erhalten“, sagte RBI-Chef Johann Strobl am Donnerstag vor Analysten.