Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
E-Mobilität

Schwerlastverkehr: Hochspannung am Highway

Geladen nicht zuletzt viel an Akkus hat Teslas Semi, angesagt für Ende 2022.(c) imago/UPI Photo (TESLA)
  • Drucken

Ist E-Mobilität eine Option im Schwerlastverkehr? Ja, sagen Experten – und verweisen auf die Schiene. Doch eine Abkehr vom Güterverkehr, der wie bei uns überwiegend auf der Straße rollt, ist für die Hersteller kein wünschenswertes Szenario.

Wann kommt er endlich auf den Markt, Teslas Elektro-Lkw? Der Semi, das steht in den USA für Sattelschlepper, sollte eigentlich seit 2019 in Produktion und mittlerweile in stattlicher Zahl auf Nordamerikas Straßen unterwegs sein. Der Produktionsstart soll immerhin heuer noch stattfinden, sodass erste Exemplare schon im Dezember ausgeliefert werden können, so Teslas aktualisierter Plan. Zu den Abnehmern zähle etwa der Softdrinkhersteller PepsiCo, der gleich 100 Stück des Semi geordert habe.

Einen prestigeträchtigen Eyecatcher, bestens geeignet als rollende Werbeplattform, gibt das Vehikel ohne Zweifel ab. Die kompromisslos auf Aerodynamik gebürstete Karosserie der Zugmaschine, mit dem Fahrer in mittiger Position, der sich über Kameras statt über Außenspiegel beim Rangieren zurechtfinden soll – ein ungewohnter Anblick und sicherer Showstopper in einem sonst wenig beachteten Gewerbe. Der schwere Güterverkehr wird von den übrigen Verkehrsteilnehmern meist nur als Ärgernis wahrgenommen.