Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Lieferverzögerungen

Apple-Zulieferer Foxconn hält an Corona-Maßnahmen in Zhengzhou fest

Die Nachfrage nach den aktuellen iPhone-14-Modellen kann derzeit nicht bedient werden. Es ist von mehreren Wochen Wartezeit auszugehen.

Keine Erleichterung für Apple: Trotz der gelockerten Corona-Regelungen in China, will der Apple-Zulieferer Foxconn an den strengen Maßnahmen in seinem Werk festhalten: Der geschlossene Betrieb in der iPhone-Fabrik solle aufrechterhalten bleiben, teilte Foxconn mit. Die Wirtschaftszone von Zhengzhou erklärte am Mittwoch, dass der siebentägige Lockdown in der Gegend aufgehoben wurde.

Bestimmte Einschränkungen in Gebieten mit mittlerem bis hohem Risiko - also etwa an Orten, an denen kürzlich Fälle festgestellt wurden - blieben aber bestehen. Foxconn, das für 70 Prozent der weltweiten iPhone-Produktion verantwortlich ist, hat wegen der Beschränkungen mit einer hohen Unzufriedenheit unter seinen Mitarbeitern zu kämpfen. Mehrere Arbeiter haben das Werk verlassen, Apple rechnet wegen der Produktionsbeeinträchtigungen mit geringeren Auslieferungen beim iPhone 14.

Schon am Montag hatte der iPhone-Konzern angekündigt, dass es bei den Pro-Modellen zu Verzögerungen wegen der strengen Corona-Regeln in China kommen könnte. Kunden müssten sich auf längere Wartezeiten einstellen, von mehreren Wochen war die Rede.

Für Apple kommen diese Verzögerungen zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt: Das Weihnachtsgeschäft ist seit jeher das wichtigste Quartal für den Hersteller. Um dem entgegenzuwirken, wurde auch heuer wieder die Rückgabefrist verlängert. Geräte, die bis zum 26. Dezember gekauft wurden, können auch noch weit in den Jänner wieder zurückgegeben werden. Diese gelten jedoch nur für Käufe im Online-Store, wie Apple mitteilt: „Im Apple Online Store gekaufte Artikel, die zwischen 4. November 2022 und 25. Dezember 2022 ausgeliefert werden, können bis einschließlich 8. Januar 2023 zurückgegeben werden. Alle sonstigen Rückgabe‑ und Erstattungs­bedingungen des Apple Online Store bleiben für die gekauften Artikel gültig. Artikel, die per Finanzierung durch den Mobilfunkanbieter gekauft wurden, sind nicht für die verlängerte Rückgabe qualifiziert und unterliegen den regulären Rückgabebedingungen. Jegliche nach dem 25. Dezember 2022 getätigten Käufe unterliegen den regulären Rückgabebedingungen."

(bagre/APA/DPA)