Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Royaler Vorfall

Mann wegen Eierwurfs auf König Charles festgenommen

König und Gemahlin zeigten sich von dem Vorfall unbeeindruckt.
König und Gemahlin zeigten sich von dem Vorfall unbeeindruckt.(c) REUTERS (RUSSELL CHEYNE)
  • Drucken

Es ist nicht das erste Ei, das den derzeitigen Regenten trifft. Der Demonstrant wurde direkt von der Polizei festgenommen und gewaltsam abgeführt.

Wegen eines Eierwurfs auf den britischen König Charles III. und Königsgemahlin Camilla ist ein Mann Berichten zufolge in der nordenglischen Stadt York festgenommen worden. Das meldete die britische Nachrichtenagentur PA am Mittwoch. Auf Fernsehbildern war der 73 Jahre alte Monarch auf einer abgesperrten Straße in der Altstadt von York zu sehen, zu seinen Füßen lag ein zerbrochenes Ei auf dem Pflaster.
Der König und seiner Gemahlin zeigten sich von dem Vorfall unbeeindruckt.

In einem von der „Daily Mail“-Reporterin Rebecca English auf Twitter veröffentlichten Video war zu sehen, wie mehrere Polizisten offenbar eine Person hinter der Absperrung an einer Straße festhalten. Der Reporterin zufolge hatte der Mann möglicherweise aus Protest gegen den Umgang des Königshauses mit der Kolonialvergangenheit des Landes gehandelt. Er habe gerufen, das Land sei „auf dem Blut der Sklaverei“ errichtet worden, schrieb English. Andere in der Menge riefen: „Gott schütze den König“. Der Festgenommene war auf dem Video nicht zu sehen.

 

„Ein 23-jähriger Mann wurde nach einem Vorfall in der Micklegate in York wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen die öffentliche Ordnung festgenommen“, so die Polizei in einer Erklärung. „Er befindet sich derzeit in Polizeigewahrsam.“ 

Nicht das erste Ei

Der Vorfall in York war nicht das erste Mal, dass die königliche Familie mit einem solchen Protest konfrontiert wurde. Auch Elizabeths königliches Auto wurde 2022 mit Eiern beworfen, als sie das mittelenglische Nottingham besuchte, und Charles wurde 1995 bei einem Spaziergang im Zentrum von Dublin von antibritischen Demonstranten mit Eiern beworfen.

König Charles und Königsgemahlin Camilla sind derzeit bei einem zweitägigen Besuch in der nordenglischen Grafschaft Yorkshire unterwegs. Am Mittwochvormittag spazierten sie durch die historische Altstadt Yorks. An den Straßen hatten sich viele Schaulustige versammelt, um einen Blick auf das Königspaar zu werfen.

(APA/Reuters)