Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Zukauf

Wienerberger übernimmt norwegische Firma

Um die Marktstellung in Nordeuropa als Anbieter für Komplettlösungen im Wassermanagement zu stärken, erwirbt der weltgrößte Ziegelhersteller die Pumpen- und Rohrleitungssystemfirma QPS AS, wie Wienerberger am Montag mitteilte. Kaufpreis wird keiner genannt.

Der börsennotierte Baustoffkonzern Wienerberger setzt seinen Wachstumskurs außerhalb des Ziegelbereichs fort und kauft in Norwegen zu. Um die Marktstellung in Nordeuropa als Anbieter für Komplettlösungen im Wassermanagement zu stärken, erwirbt der weltgrößte Ziegelhersteller die Pumpen- und Rohrleitungssystemfirma QPS AS, wie Wienerberger am Montag mitteilte. Kaufpreis wird keiner genannt.

Das 2012 gegründete Unternehmen QPS ist den Angaben zufolge auf Infrastruktur-Pumpstationen spezialisiert und bietet kundenspezifisches Design, Engineering und Montage aus einer Hand. Mit dem norwegischen Unternehmen erschließe Wienerberger zudem "eine neue Geschäftsmöglichkeit im Zusammenhang mit der Energiewende - Systeme zum Heizen und Kühlen mit Meerwasser, die erneuerbare Energiequellen für ein nachhaltiges Leben bieten".

"Wienerberger verfügt als Marktführer bereits über Lösungen für die gesamte Hardware, also Rohre und Zubehör, für die Wasser- und Abwasserinfrastruktur", betonte CEO Heimo Scheuch in der Aussendung. Der Konzern biete mittlerweile Gesamtlösungen für das Wassermanagement von Städten, Gemeinden und der Landwirtschaft.

(APA)