Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Immobilien

Spanier verkaufen ein ganzes Dorf - und werden mit Anfragen überrannt

Der Südwesten Spaniens ist idyllisch, aber auch abgeschieden. Hier wurden ganze Dörfer aufgegeben.Balles2601 / Wikimedia Commons / CC BY-SA 4.0
  • Drucken

Das Dörfchen Salto de Castro im Südwesten Spaniens wurde vor mehr als 30 Jahren von den Bewohnern verlassen. Nun steht der Ort zum Verkauf. Und das Interesse ist groß.

Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, von der Stadt aufs Land zu ziehen und dort ein neues Leben zu starten? Mit eigenem Haus, Garten, umgeben von einer schönen Landschaft. Und vielleicht auch noch im Süden Europas, wo das Klima gerade jetzt, in der kalten Jahreszeit, oftmals sehr viel angenehmer ist als im europäischen Norden?

In Spaniens tiefer Provinz werden nicht nur viele Wohnhäuser zu günstigen Preisen angeboten, sondern sogar ganze Dörfer. So steht zum Beispiel seit einigen Tagen ein kleiner und von den Einwohnern verlassener Ort namens Salto de Castro im Nordwesten Spaniens, gleich an der portugiesischen Grenze, zum Verkauf – für 260.000 Euro. Die Lust aufs Landleben scheint auch in Spanien zu wachsen, denn der Makler wird mit Anfragen und Angeboten überrannt.

Schon der Kaufpreis ist verlockend: Denn für 260.000 Euro findet man in Spaniens Großstädten wie etwa Madrid oder Barcelona allenfalls ein winziges Appartement. Doch mit dem nun angebotenen Dorf bekommt man sehr viel mehr als nur eine Wohnung: