Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

ARD

Plasbergs letztes „Hart aber fair“: Zum Abschied ein Rat des Professors

Frank Plasberg im Studio bei der letzten Sendung.
Frank Plasberg im Studio bei der letzten Sendung.IMAGO/Panama Pictures
  • Drucken

Standing Ovations bekam Moderator Frank Plasberg in seiner letzten Ausgabe der ARD-Talkshow. Er hatte sie zwei Dekaden lang moderiert, nun zieht er sich aus dem Fernsehen zurück.

Nach beinahe 22 Jahren gibt der vielfach ausgezeichnete TV-Journalist Frank Plasberg „Hart aber fair“ ab. Als er die ARD-Sendung am Montagabend zum letzten Mal moderierte, bedankte er sich am Ende mit beinahe brüchiger Stimme und legte allen Zusehern den Rat eines älteren Professors nahe, den er einmal bekommen hatte: „Immer helle Kleidung tragen und gut riechen.“ Er werde das machen. Plasberg bekam Standing Ovations und Blumen.

Seit 2001 hatte der nun 65-jährige Journalist „Hart aber fair“ moderiert - und Politikern Fragen aus der Alltagsperspektive der Bürger gestellt. Angriffslustig und reaktionsschnell. Durch 745 Sendungen führte er, begrüßte mehr als 4000 Gäste. Nun zieht er sich aus dem Fernsehen zurück. Die Sendung macht eine Pause, bevor sie Anfang 2023 wieder an den Start geht - mit Louis Klamroth als neuem Moderator. Und Plasberg? Er wolle schauen, „was Langeweile mit mir machen wird“, sagte er unlängst.

 

(rovi)