Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Logistikimmobilien

Angebot an Flächen auf Tiefststand

CBRE: In Wien ist die Nachfrage wesentlich höher als das Angebot.

Das Angebot an Logistikflächen in Europa ist auf einen neuen Tiefststand gesunken, geht aus dem aktuellen Bericht von CBRE hervor. Die durchschnittliche Leerstandsquote lag Ende des dritten Quartals 2022 bei knapp 2,3 Prozent, was einem Rückgang von 0,5 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr entspricht. Viele Anfragen konnten daher nicht befriedigt werden. Das spiegelt sich auch auf dem österreichischen Logistikmarkt wieder. Bei einem Leerstand von nur 0,4 Prozent bei A- und B-Flächen in Wien ist die Nachfrage wesentlich höher als das Angebot. Die Pipeline für neue Flächen für die nächsten Jahre ist gut gefüllt. Etwa 1,3 Mio. Quadratmeter sollen bis 2024 in Wien, Graz und Linz fertiggestellt werden. Die Kombination aus hoher Nachfrage und geringer Verfügbarkeit sowie steigenden Bau- und Finanzierungskosten führt auch auf dem österreichischen Logistikmarkt zu einem überdurchschnittlichen Mietwachstum von rund zwölf Prozent im Jahr 2022. (red.)