Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Russland

Großfeuer bei St. Petersburg nach Explosion an Gaspipeline

Das Feuer nördlich der Metropole St. Petersburg.
Das Feuer nördlich der Metropole St. Petersburg.IMAGO/ITAR-TASS
  • Drucken

Die Feuersäule war weithin sichtbar. Weshalb die Pipeline explodiert ist, war vorerst unklar.

Im Norden von St. Petersburg hat die Explosion einer Gaspipeline ein Großfeuer ausgelöst. "Feuerwehr und Rettungskräfte löschen den Brand, der durch eine Explosion an einer Gasleitung zwischen (den Ortschaften) Berngardowka und Kowaljowo entstanden ist", schrieb der Gouverneur des Leningrader Gebiets, Alexander Drosdenko am Samstag auf seinem Telegram-Kanal. Über mögliche Opfer sowie die Ursache der Explosion gibt es noch keine Angaben.

Zunächst hatte es geheißen, dass eine Autogastankstelle explodiert sei. Später wurde eine explodierende Gasleitung als Ursache des Großbrands genannt. Laut Drosdenko besteht keine Gefahr für ein Übergreifen der Flammen auf Wohngebiete. Die Feuersäule ist allerdings über Kilometer sichtbar, wie Videos auf sozialen Netzwerken demonstrieren.

Ende September wurden in der Ostsee mehrere Stränge der Pipeline Nord Stream durch Explosionen leck geschlagen. Inzwischen haben Ermittler Sprengstoff an der Unglücksstelle gefunden. Die russische Führung, die von einem Anschlag sprach, hat dafür die USA oder Großbritannien verantwortlich gemacht.

(APA/dpa)