Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Start-up-Steckbrief

Start-up-Steckbrief: Das Geschäft mit dem Geschlecht

„Feminismus ist Freiheit", ist die Gründerin Sofia Surma überzeugt
„Feminismus ist Freiheit", ist die Gründerin Sofia Surma überzeugtVulva Shop
  • Drucken

Das Start-up versucht, mit Mythen rund um den weiblichen Körper und der weiblichen Sexualität aufzuräumen.

Die Idee

Das Team rund um den Vulva-Shop strebt es an, für Aufklärung rund um das weibliche Geschlecht zu sorgen und berufstätigen Frauen die Chance zu geben, sich zu verwirklichen. „All unsere Produkte kommen von weiblich gelesenen Unternehmerinnen, oder Unternehmen, die zu 50 Prozent von Frauen geführt werden“, sagt die Geschäftsführerin Sofia Maria Surma.

Was macht die Idee besonders?

Ein Alleinstellungsmerkmal sei, dass jeder Kauf im „Vulva Shop“ auch einen Betrag dazu leiste, weiblich geführte Unternehmen zu unterstützen. Diese würden sich wiederum auch dafür einsetzen, für Gleichberechtigung und sexuelle Selbstbestimmung zu kämpfen.

Die größte Hürde?

„Feminismus und Women Empowerment sind im Trend. Viele Firmen haben das bereits erkannt und versuchen sich mit vermeintlich feministischen Produkten zu positionieren. Und das, obwohl in vielen Fällen in der Lieferkette Menschen ausgebeutet werden. Das nennt sich „pinkwashing“. Eine unserer größten Hürden ist es, uns dagegen zu behaupten“, sagt Surma.

Fehler, die Sie nicht mehr machen würden?

Zu Beginn habe das Unternehmen geplant, ein Dropshipping-Modell zu nutzen. Dabei übernimmt der Online-Shop, bei dem Käufer die Bestellung aufgegeben, in der Logistik nur die Bestellannahme und Abrechnung. Es habe sich jedoch herausgestellt, dass Lagerung und Versand einer der größten Herausforderungen der Produkthersteller waren: „Mittlerweile bieten wir den Frauen eine Full Service eCommerce-Lösung und können dadurch auch im Versand nachhaltiger agieren, da wir meist mehrere Produkte von verschiedenen Anbieter mit nur einer Sendung verschicken“, erklärt sie.

Das Team rund um den „Vulva Shop"
Das Team rund um den „Vulva Shop“Vulva Shop

Anekdoten, die Sie gerne teilen wollen?

Es sei vor allem die Resonanz bei Vorträgen und Pitches aus dem Publikum, die bestätige, dass im Bereich der weiblichen Sexualität noch viel Aufklärungs- und Wissensbedarf herrsche: „Als wir beim Start-up World Cup 2022 im österreichweiten Semifinale angetreten sind, kam nach der Vorstellung ein Mann auf uns zu und sagte uns, dass er hier zum ersten Mal über den Unterschied zwischen Vulva und Vagina gehört habe, und dass er ab jetzt mehr darauf achten werde“.

Das nächste Ziel? 

Geplant sei als nächstes, den digitalen Marktplatz weiter auszubauen und die Plattform auf ein neues Level zu bringen. Es soll mehr Produkte, Schulungen und digitale Angebote wie beispielsweise Mitgliedschaften geben.

Kontakt:
Vulva Shop
Jörgerstraße 24/18, 1170 Wien
Sofia Maria Surma (Geschäftsführerin)
sofia.surma@vulvashop.at
www.vulvashop.at