Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Ukraine-Krieg

Rätselhafte ukrainische Militäraktion auf schmaler Sand-Halbinsel

UKRAINE-RUSSIA-CONFLICT-WAR
Was haben die Ukrainer auf der Kinburn-Halbinsel vor? (Das Bild zeigt Soldaten an einem anderen Frontabschnitt).APA/AFP/DIMITAR DILKOFF
  • Drucken

Ukrainische Soldaten sollen einen Teil der Kinburn-Halbinsel an der Dnipro-Mündung zurückerobert haben. Dort schneiden die Russen Cherson und Mykolajiw vom Schwarzen Meer ab. Die Ukrainer könnten die Abwehr am Dnipro dort umgehen – oder etwas anderes vorhaben.

Während die Front seit dem Abzug der Russen aus dem Raum westlich des Dnipro bei Cherson längs dieses Flusses seit 11. November stagniert und es auch weiter im Osten im Donbass kaum Bewegung gibt, rückt ein anderer Ort ins Blickfeld: die Kinburn-Halbinsel, ein rund 40 Kilometer langer, meist fünf bis acht Kilometer breiter Streifen westlich Chersons, der die Mündungen von Dnipro und Bug vom Schwarzen Meer abtrennt und eine nur 3,5 km breite Passage offenlässt.

Offenbar findet dort seit kurzem eine Militäraktion statt, über deren Ausmaß und Ziel vorerst nur spekuliert werden kann. Das ukrainische Südkommando bestätigte sie am Dienstag, nannte aber erwartungsgemäß keine Details. Der Gouverneur der Region Mykolajiw, zu der der Westen der Halbinsel Kinburn zählt, sagte, ein Teil sei schon zurückerobert worden; andere Quellen orteten dort indes weiter russische Truppen.