Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
WM-Reportage

Ein Abend mit Cristiano Ronaldo: Auf den Spuren eines Phänomens

FBL-WC-2022-MATCH15-POR-GHA
Kennt nur den Mittelpunkt: Cristiano Ronaldo.APA/AFP/KIRILL KUDRYAVTSEV
  • Drucken

Seit rund zwei Jahrzehnten versetzt der portugiesische Superstar Fans aus aller Welt in Ekstase. Die WM in Katar bietet dem 37-Jährigen die vielleicht letzte große Bühne seiner Karriere. Eine Beobachtung.

Um 18.13 Uhr betritt ein vereinsloser Fußballer erstmals an diesem Abend den Rasen des Stadiums 974 in Doha. Von den Rängen hagelt es Schreie und Applaus. Ausnahmezustand. Cristiano Ronaldo dos Santos Aveiro blickt sich um, er grinst. An seinem linken Ohr baumelt und glitzert ein kleines Kreuz. Ronaldo streicht sich über den Kopf. Sein Blick vermittelt Entschlossenheit. Die Show beginnt.

Es gibt nur zwei Fußballer auf diesem Planeten, die allein mit ihrer Anwesenheit eine derartige Energie auf den Tribünen eines Fußballstadions freizusetzen verstehen. Einer davon ist Argentinier und hört auf den Namen Lionel Messi. Der andere: Ronaldo. Der portugiesische Weltstar bewegt und begeistert seit gut zwei Jahrzehnten die Massen.