Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Anstoß

Messi, Ronaldo? Die Zukunft heißt Mbappé!

Kylian Mbappé
Kylian MbappéREUTERS
  • Drucken

Bleibt Kylian Mbappé gesund, wird der Franzose Rekorde brechen und Auszeichnungen im großen Stil sammeln.

Verlassen große Sportler die Bühne, drängen sich immerzu dieselben Fragen auf: Wer folgt ihnen nach? Und, wird in Zukunft alles schlechter, weil es doch besser gar nicht geht? Noch sind Lionel Messi und Cristiano Ronaldo, die beiden prägenden Figuren der vergangenen zwei Jahrzehnte, nicht verschwunden. Im Gegenteil, sie drücken auch der Weltmeisterschaft in Katar mit Auftreten und Toren ihren Stempel auf. Ronaldo traf beim Sieg Portugals gegen Ghana. Und Messi? Der Argentinier hatte im Schnittspiel der Albiceleste gegen Mexiko wieder einmal einen dieser Messi-Momente.

Doch so wie sich Sportfans irgendwann von der Illusion trennen mussten, Michael „Air“ Jordan würde ewig durch die Lüfte fliegen und Roger Federer auch noch mit 50 am Centre Court von Wimbledon aufschlagen, nähern sich auch die Bilderbuch-Karrieren von Messi und Ronaldo unweigerlich dem Ende. Dieses Turnier bietet beiden die letzte Chance, noch einmal die größte aller Bühnen zu betreten. Der ganzen Welt zu zeigen, wozu sie immer noch fähig sind. Ja, Messi (35) und Ronaldo (37) können immer noch Spiele entscheiden. Die Zukunft aber gehört anderen.