Premium
Proteste

Proteste weiten sich aus: "China ist ein Land, keine Partei!"

Der Dissens ist breit - und er hat praktisch das gesamte Land erfasst.
Der Dissens ist breit - und er hat praktisch das gesamte Land erfasst.APA/AFP/NOEL CELIS
  • Drucken
  • Kommentieren

Auch in Peking sind erstmals seit Jahrzehnten wieder Tausende Menschen auf die Straßen gezogen. Ihr Protest hat eine neue Dimension erreicht: Er erfasst nahezu das gesamte Land.

Es ist bereits weit nach Mitternacht, doch die Menschen wollen weiter in der Pekinger Novemberkälte ausharren. Sie haben sich zu Tausenden nahe des Liangma-Fluss versammelt, nur einen Steinwurf vom Botschaftsviertel entfernt. Unter den wachsamen Augen Dutzender Diplomaten und Korrespondenten erheben sie ihre Stimme, die aufgrund von Repressionen und Zensur lange Zeit stumm blieb. 

„China ist ein Land, keine Partei“, schreit eine mutige Frau inbrünstig in die Menge. Sie trägt keine Maske, Dutzende der anrückenden Polizisten - manche in Uniform, manche in Zivil - blicken ihr direkt in die Augen. Doch die Chinesin lässt sich nicht einschüchtern. Nur ein paar Meter entfernt stimmt nun ein weiterer Demonstrant, der auf eine Steinmauer geklettert ist, unter dem Jubel von Hunderten Menschen an:  „Das Land gehört unserem Volk, nicht ihnen!“. 


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.