Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Briefing
Was Sie heute wissen sollten

Streik zur Weihnachtszeit abgewendet - Schuldspruch für Kapitol-Stürmer - US-Senat stimmt für gleichgeschlechtliche Ehe

Wir starten mit Ihnen in den Nachrichtentag und geben Ihnen einen schnellen Überblick über die wichtigsten Themen des Morgens.

Streik abgewendet - Handelsgehälter steigen um 7,3 Prozent: Einstiegsgehälter steigen um bis zu 8,67 Prozent. Einmalzahlungen gibt es auf Druck der Gewerkschaften keine, mögliche Streiks sind abgesagt. Mehr dazu

Nehammer kommt zum zweiten Mal in den U-Ausschuss: Bereits zum Auftakt des ÖVP-Korruptionsuntersuchungsausschusses im März war der Bundeskanzler als Auskunftsperson geladen. Mehr dazu

Schuldspruch für Kapitol-Stürmer: Der Anführer der rechtsextremen Miliz "Oath Keepers" ist knapp zwei Jahre nach der Erstürmung des US-Kapitols verurteilt worden. Eine Geschworenenjury sprach Stewart Rhodes nach mehrtägiger Beratung am Dienstag (Ortszeit) in der US-Hauptstadt Washington unter anderem wegen "aufrührerischer Verschwörung" schuldig. Mehr dazu

US-Senat stimmt für Recht auf gleichgeschlechtliche Ehe: Der US-Senat hat mit überparteilicher Mehrheit dafür gestimmt, das Recht auf gleichgeschlechtliche Ehe per Bundesgesetz zu schützen. 61 Senatoren votierten am Dienstagabend (Ortszeit) für den Gesetzesentwurf. Es gilt nun als wahrscheinlich, dass der Text zur finalen Unterschrift auf dem Schreibtisch von US-Präsident Joe Biden landen wird. Mehr dazu

Monsieur Michels törichte Reise nach Peking: Die im Alleingang lancierte China-Besuch des Präsidenten des Europäischen Rates war schon vor Beginn der dortigen Proteste keine gute Idee, schreibt unser Korrespondent Oliver Grimm in seiner Morgenglosse. Wenn er jedoch jetzt dazu schweigt, droht der EU eine Blamage. Mehr dazu

Warum es den Arbeitsmarkt durcheinanderwirbelt: In den nächsten Jahren gehen hunderttausende Babyboomer in Pension. Es entsteht ein riesiges Loch am Arbeitsmarkt. Lässt sich das durch gezielte Migration füllen? Und stimmt es, dass die Jungen nicht mehr arbeiten wollen? Gerhard Hofer spricht im „Presse“-Podcast über die Bruchstellen der neuen Arbeitswelt.

Heute vor 100 Jahren schrieb die „Neue Freie Presse“ über angebliche Vorteile des Zigarettenrauchens am Mount Everest. Mehr dazu