Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Maria Kolesnikowa

Belarus: Inhaftierte Oppositionelle auf Intensivstation

Kolesnikowa zählt zu den bekanntesten Oppositionellen des Landes
Kolesnikowa zählt zu den bekanntesten Oppositionellen des LandesAPA/AFP/BELTA/RAMIL NASIBULIN
  • Drucken

Maria Kolesnikowa befindet sich nach Angaben ihrer Schwester und eines weiteren Oppositionspolitikers auf der Intensivstation eines Notfallkrankenhauses der Stadt Gomel. Zuvor sei sie in der Strafkolonie in Einzelhaft gewesen, ihr Anwalt habe sie nicht besuchen können.

Die inhaftierte belarussische Protestführerin Maria Kolesnikowa befand sich am Dienstag nach einer Operation in einem stabilen, aber ernsten Zustand auf der Intensivstation eines Krankenhauses, wie ihre Schwester und der Oppositionspolitiker Viktor Babariko auf seinem Telegramm-Account mitteilten.

Ihren Aufenthaltsort oder Zustand konnte nicht verifiziert werden. Auf dem Telegramm-Kanal des inhaftierten Babariko hieß es, Kolesnikowa, die den belarussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko offen kritisiert, sei am Montag in ein Krankenhaus in der südöstlichen Stadt Gomel gebracht worden.

In einem Interview mit dem unabhängigen russischen Fernsehsender Doschd (TV Rain), der aus Lettland sendet, sagte die Schwester der Protestführerin, Taziana Chomitsch, dass Kolesnikowa am Montag operiert worden sei, nachdem sie eine Zeit lang in einer Strafzelle gesessen war.

Kein Besuch durch Anwalt

"Fast zwei Wochen lang konnte ihr Anwalt sie nicht besuchen, obwohl dies eine Verletzung ihrer Rechte darstellt", sagte Chomitsch, die von TV Rain als Mitglied von Babarikos Team beschrieben wird. Über den Grund für die Operation sei nichts bekannt, und Kolesnkova habe sich nicht über ihren Gesundheitszustand beschwert, so Chomitsch. "Es kam wirklich wie ein Blitz aus heiterem Himmel."

Chomitsch beschrieb den Zustand ihrer Schwester als stabil, aber ernst und sich verbessernd. "Es ist möglich, und ich hoffe es wirklich, dass es morgen einige Details darüber geben wird, warum sie operiert wurde, was geschah, als sie in der Strafzelle festgehalten wurde, und warum diese Informationen ihrem Anwalt nicht zugänglich gemacht wurden", sagte sie.

Dem Telegrammkanal von Babariko zufolge sollte Kolesnikowa am Mittwoch von der Intensivstation auf eine chirurgische Station verlegt werden. "Unsere liebe Mascha (Maria), wir alle hoffen, dass du wieder gesund wirst", schrieb die Exil-Oppositionsführerin Swiatlana Zichanuskaja auf Telegram und bezeichnete den ersten Bericht über ihren Krankenhausaufenthalt als "schreckliche Nachricht".

11 Jahre Haft wegen „Beteiligung an Massenunruhen"

Kolesnikowa, eine der Anführerinnen der Massenproteste gegen Lukaschenko im Jahr 2020, verbüßt eine 11-jährige Haftstrafe wegen angeblicher Beteiligung an Massenunruhen, wie sie sagte.

Chomitsch sagte, sie und ihre Schwester hätten zuletzt im August miteinander telefonieren dürfen, aber ihr Vater habe sie Ende Oktober für vier Stunden besuchen dürfen. "Papa sagte, Mascha sei sehr gut gelaunt, wie immer sehr stark, sehr fröhlich".

Ihre Schwester, die ihren Pass zerriss, um nicht ausgewiesen zu werden, als sie im September 2020 von einer Straße in Minsk entführt und von den Behörden an die ukrainische Grenze getrieben wurde, wurde gezwungen, sieben Stunden am Tag, sechs Tage die Woche Militäruniformen zu nähen, fügte Chomitsch hinzu.

Sie sagte auch, dass Kolesnikowa als politische Gefangene verschiedene Strafen erleiden musste, darunter das Tragen eines gelben Etiketts und den Ausschluss von Sport- und Unterhaltungsaktivitäten.

Auf die Frage, warum ihre Schwester in einer Strafzelle untergebracht worden sei, sagte sie, Kolesnikowa sei beschuldigt worden, sich während einer arbeitsfreien Zeit in einem Arbeitsbereich aufgehalten und jemanden beschimpft zu haben, was sie jedoch bestritt. Sie fügte hinzu, dass es im Gefängnis besondere Strafen für politische Gefangene gebe, darunter der Entzug von Geschenken von Verwandten, wie z. B. Waren oder Kleidung.

"Vor zwei Wochen wurde bekannt, dass Marias Anwalt seine Lizenz verlieren würde", fügte sie hinzu - der dritte von Marias Anwälten, der ein solches Schicksal erlitten hat.

Kolesnikowa leitete Babarikos Präsidentschaftskampagne, als er bei den Präsidentschaftswahlen 2020 gegen Lukaschenko antreten wollte, was Massenproteste auslöste, die gewaltsam niedergeschlagen wurden. Nach der Verhaftung Babarikos im Vorfeld der Wahl, die Lukaschenko mit einem Erdrutschsieg für sich entschied, setzte sich Kolesnikowa für Zichanuskaja ein.

(APA/dpa)

Mehr erfahren

Urteil

Premium Elf Jahre Strafkolonie für die Ikone der Opposition in Belarus

Weißrussland

Premium Im Zuchthaus Lukaschenkos

Belarus

Premium Wieder Proteste in Minsk: „Wir sind das Volk! Das ist unsre Stadt!“

Belarus

Premium Die bizarre Entführung der Maria Kolesnikowa

Zum Thema

Premium Als in Minsk die Oppositionsführerin einfach verschwand

Proteste gegen Lukaschenko

Premium Belarus: Und wieder formierte sich die Opposition